Baden-Württemberg

Der digitale Wandel belastet Baden-Württemberger am meisten

weiterlesen
  • In keinem anderen Bundesland ist der Anteil der Berufstätigen, die den digitalen Wandel als belastend bewerten, so hoch wie in Baden-Württemberg. 19 Prozent äußern diese Einschätzung. Im Bundesschnitt sind es 15 Prozent.
  • Im Rahmen der Altersvorsorge setzen die Berufstätigen in Baden-Württemberg im Vergleich mit anderen Bundesländern am stärksten auf das eigene Heim bzw. die eigene Wohnung. 55 Prozent der Berufstätigen im Ländle zählen diese Anlageform zu den drei Varianten mit dem größten Vertrauen. Im Bundesschnitt sind es 49 Prozent.
  • In Baden-Württemberg und Hamburg erklären jeweils 29 Prozent der Berufstätigen, dass sie durch Corona dankbarer für ihre Arbeitsstelle geworden sind. Das sind im Bundesländer-Vergleich die höchsten Werte. Im Bundesschnitt sind es 26 Prozent.
  • Berufstätige in Baden-Württemberg haben die Zeit der Corona-Pandemie im Bundesländer-Vergleich am stärksten genutzt, um sich mehr mit den eigenen Versicherungen zu beschäftigen. 13 Prozent der Berufstätigen in Baden-Württemberg erklären das. Das sind die höchsten Werte. Der Bundesschnitt liegt bei 8 Prozent.