Land Hamburg

Das Homeoffice hält am stärksten in Hamburg Einzug

weiterlesen
  • In keinem anderen Bundesland haben so viele Berufstätige in der Corona-Zeit erstmals ein Homeoffice eingerichtet wie in Hamburg (28 Prozent). Im Bundesschnitt waren es 20 Prozent.
  • Berufstätige in Hamburg haben die Zeit der Corona-Pandemie im Bundesländer-Vergleich am stärksten genutzt, um sich mehr mit den eigenen Finanzen zu beschäftigen. 31 Prozent der Berufstätigen in Hamburg erklären das. Der Bundesschnitt liegt bei 24 Prozent.
  • Im Rahmen der Altersvorsorge vertrauen die Berufstätigen in Hamburg im Vergleich mit anderen Bundesländern 2021 am stärksten auf Wertpapiere wie Aktien, Fonds, Anleihen. 31 Prozent der Berufstätigen in der Hansestadt zählen diese Anlageform zu den drei Varianten mit dem größten Vertrauen. Im Bundesschnitt sind es 24 Prozent.
  • In Hessen, Hamburg und Rheinland-Pfalz sagen bundesweit die meisten Berufstätigen, dass sich durch die Corona-Erfahrung die Einstellung zum aktuellen Beruf positiv verändert hat (jeweils 41 Prozent, Bundesschnitt 36 Prozent).
  • In Hamburg und in Rheinland-Pfalz sind die Berufstätigen am stärksten zufrieden mit ihrer Berufswahl. Jeweils 77 Prozent erklären, dass sie ihren Beruf noch einmal wählen würden. Im Bundesschnitt sind es 73 Prozent.