Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz erlebt stärksten Motivations-Schub durch Corona

weiterlesen
  • In Rheinland-Pfalz, Hessen und Hamburg sagen bundesweit die meisten Berufstätigen, dass sich durch die Corona-Erfahrung die Einstellung zum aktuellen Beruf positiv verändert hat (jeweils 41 Prozent, Bundesschnitt 36 Prozent).
  • Berufstätige in Rheinland-Pfalz haben in private Lebens- oder Rentenversicherungen als Altersvorsorge im Vergleich mit anderen Bundesländern das größte Vertrauen. 31 Prozent der Berufstätigen haben hierin das größte Vertrauen. Im Bundesschnitt sind es 24 Prozent.
  • In Rheinland-Pfalz und in Hamburg sind die Berufstätigen am stärksten zufrieden mit ihrer Berufswahl. Jeweils 77 Prozent erklären, dass sie ihren Beruf noch einmal wählen würden. Im Bundesschnitt sind es 73 Prozent.
  • In Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz erklären jeweils 7 Prozent der Berufstätigen, dass sich die Work-Life-Balance durch die Corona-Zeit verschlechtert hat. Das sind die bundesweit niedrigsten Werte. Im Bundesschnitt sind es 10 Prozent.
  • Berufstätige in Rheinland-Pfalz haben während der Corona im Bundesländer-Vergleich am stärksten beim Kauf von Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständen gespart. 20 Prozent erklären, dass sie dafür weniger ausgegeben haben. Im Bundesschnitt waren es 17 Prozent.